Solange nicht alle Schüler wieder die Schule besuchen, wird eine Notbetreuung für Kinder der 5. und 6. Jahrgangsstufe weiter aufrechterhalten. Dieses Angebot gilt nun auch für die Pfingstferien und kann von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr in Anspruch genommen werden, wenn

  • ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist oder
  • eine Alleinerziehende oder ein Alleinerziehender erwerbstätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist oder ein Erziehungsberechtigter als Abschlussschüler/-in aufgrund der Teilnahme am Unterricht an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist.

Voraussetzung der Notbetreuung ist, dass das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann.

Falls Sie Ihr Kind in die Betreuung schicken wollen, melden Sie dies bitte spätestens einen Tag zuvor bei uns bis 12.00 Uhr im Sekretariat an (telefonisch unter 08342/9664-0 oder per E-Mail an verwaltung@gymnasium-marktoberdorf.de).

Da wir einen gewissen Vorlauf für die Organisation der Notbetreuung in den Pfingstferien benötigen, bitten wir Sie als Erziehungsberechtigte, uns die Anmeldung Ihrer Kinder bis spätestens Donnerstag, den 28. Mai 2020, zu übermitteln (per E-Mail an verwaltung@gymnasium-marktoberdorf.de). Ein entsprechendes Formblatt für die Notbetreuung finden Sie unten zum Download.

Auf der Website des bayerischen Kultusministeriums finden Sie nähere Informationen zum Kreis der Antragsberechtigten und weitere FAQs rund ums Thema Notfallbetreuung

Hier haben wir für Sie die entsprechenden Formblätter zum Herunterladen bereitgestellt: