Hinweise zum Verhalten bei  einem positiven Corona-Test

Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie über das momentane Verfahren bei einem positiven Coronatest informieren.

  • Die betroffenen Familien informieren bitte umgehend die Schulleitung.
  • Die Schulleitung gibt diese Information sofort an das Gesundheitsamt weiter.
  • Das betroffene Kind muss sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes so lange in Isolation (Quarantäne) begeben; bis eine anderslautende Mitteilung erfolgt. Ausgenommen sind in der Regel die Schüler, die schon einmal nachweislich positiv getestet wurden und wieder gesund sind.
  • Kinder in Quarantäne dürfen die Wohnung nur verlassen, um einen Corona-Test durchzuführen. Für diesen Weg (Fahrt im Privat-PKW) ist ein Mundschutz zu tragen. Generell ist in der Familie und auch für diese Fahrt eine größtmögliche Trennung vorzunehmen (Sitzen am entferntesten Sitzplatz vom Fahrer).
  • Die Schule prüft, in welcher Klasse bzw. welchen Kursen, welchen Arbeitskreise oder Wahlkursen der betroffene Schüler/die betroffene Schülerin ist. Wir geben dann Namenslisten von allen Kontaktpersonen an das Gesundheitsamt weiter.
  • Das Gesundheitsamt ruft diese Kontaktpersonen an, ordnet ggf. Maßnahmen wie Quarantäne an und vereinbart Termine für Testungen.
  • Das Ergebnis des Testes sowie die Dauer der Quarantäne erfahren Sie ebenfalls vom Gesundheitsamt.
  • Bitte geben Sie das Ergebnis des Tests sowie den Zeitpunkt des Endes der Quarantäne an die Schule weiter.

Wir bitten betroffene Eltern, ihre Fragen bezüglich des weiteren Gesundheitsschutzes an das Gesundheitsamt Ostallgäu zu richten, da wir dafür nicht zuständig sind.

Es empfiehlt sich der Flyer vom Robert-Koch-Institut zum Download: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene/Inhalt.html

Für Fragen bezüglich schulorganisatorischer Belange während der Quarantäne können sie sich jederzeit vertrauensvoll an die Klassenleiter*innen oder die Schulleitung wenden.