Herzlich willkommen in der Fachschaft Musik!

   

Musik am Gymnasium Marktoberdorf - eine lange Tradition

Das Fach Musik soll den heranwachsenden Kindern und Jugendlichen einerseits Freude am praktisch-künstlerischen Tun vermitteln, andererseits aber auch ihr intellektuelles Verständnis für musiktheoretisches Wissen und für soziokulturelle Zusammenhänge fördern. Auf dieser Grundlage kann ein differenzierteres individuelles ästhetisches Empfinden und Urteilsvermögen bei den Schülerinnen und Schülern erreicht werden. Am Gymnasium Marktoberdorf wurden diese Ziele von Beginn an verfolgt; die erfolgreiche Arbeit überregional bekannter Schulmusiker wie Lisl Hamaleser oder Arthur Groß ist erkennbar an der Vielzahl der ehemaligen Schülerinnen und Schüler, die heute als Laien- und Berufsmusiker (z. B. die Komponisten Wolfram Buchenberg und Johannes Schöllhorn oder der Dirigent Roger Epple) regional, national und international das Musikleben prägen.

   

Die Lehrkräfte der Fachschaft Musik

Fachbetreuer:
Stephan Dollansky

Fachschaftsmitglieder:
Marie-Luise Baur, Stephan Dollansky, Regina Domes, Susanne Gutfleisch, Susanne Holm, Angelika Huber, Wilhelm Mooser, Jutta Pockrandt, Andreas Pyzik, Katharina Röhrig, Ulrike Rose Schipke, Udo Schmid, Stefan Wolitz, Franziska Zajicek

   

Der musische Zweig des Gymnasiums

Das Fach Musik hat eine besondere Stellung an unserer Schule. Im musischen Zweig des Gymnasiums zählt es zu den Kernfächern. Die Kinder erlernen ein Instrument, schulen gezielt ihre Stimme und ihr Gehör, singen in einem der Chöre oder musizieren in der Big Band, dem Symphonieorchester oder einem anderen unserer Ensembles. Das intensive Üben fordert und fördert Tugenden wie Fleiß und Ausdauer.
Beim Zusammenspiel in diversen Ensembles, im Streben nach der Verwirklichung gemeinsamer musikalischer Ziele erweitern Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen bereits sehr früh weitere Schlüsselkompetenzen wie Teamfähigkeit und Kreativität. Regelmäßige Auftritte in Klassenvorspielen, Kammerkonzerten und großen Schulkonzerten fördern das künstlerische Vorankommen der Kinder und stärken ihr Selbstbewusstsein.
Selbstverständlich können auch Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlich-technologischen Zweiges in den musikalischen Ensembles mitwirken und profitieren so ebenfalls vom hohen Stellenwert der Musik an unserer Schule. Bei Konzerten und der Gestaltung von Schulfeiern aller Art trägt dies in hohem Maße dazu bei, dass sich die Jugendlichen mit dem Ort, an dem sie lernen und arbeiten, auch identifizieren.

Folgende musikalische Ensembles stehen den SchülerInnen offen:

Die Chöre:

  • Unterstufenchor (5. und 6. Jahrgangsstufe)
  • Mittelstufenchor und Vokalensemble (7. bis9. Jahrgangsstufe)Jugendchor Ostallgäu und Vokalensemble (10. bis 12. Jahrgangsstufe)

Die Orchester: (Jahrgangsübergreifend, je nach technischem Stand)

  • Nachwuchsorchester
  • Kammerorchester
  • Sinfonieorchester
  • Big Band

Besondere Merkmale des musischen Gymnasiums:

  • Das Fach Musik ist ab Jahrgangsstufe 5 zusätzliches Kernfach (dafür kein weiteres Kernfach ab Jahrgangsstufe 8)
  • verbindliche Sprachenfolge: 5. Klasse Englisch – 6. Klasse Latein
  • In den Jahrgangsstufen 5 mit 10 sieht die Stundentafel pro Woche jeweils zwei Stunden Unterricht im Fach Musik sowie eine Instrumentalstunde vor.
  • Es sind keine musiktheoretischen Vorkenntnisse beim Eintritt in Jahrgangsstufe 5 erforderlich.
  • Jeder Schüler spielt mindestens ein Instrument, das die meisten an der Schule erlernen. Neben Klavier, Orgel und Gitarre sind alle "orchesterwirksamen" Instrumente erlaubt.
  • Neben den Chören bietet die Schule die Möglichkeit des Instrumentalspiels in verschiedenen Gruppen und Ensembles wie Duo- und Triospiel, Blechbläserensemble, Streichquartett, Nachwuchsorchester, großes Schulorchester und Big-Band.
  • In regelmäßigen Abständen finden an der Schule Kammerkonzerte statt.
  • Im Weihnachts- und Frühjahrskonzert stellen sich die großen Schulensembles einer breiten Öffentlichkeit vor.
  • Alle drei bis vier Jahre wird ein fachübergreifendes Musical-Großprojekt mit bis zu 300 Akteuren als Sänger, Schauspieler, Tänzer, Orchestermusiker, Masken- und Bühnenbildner, Tontechniker ect. durchgeführt. Die Schule führte u.a. "Paar für Paar", "Moby Dick" und "Joseph" auf. Jedes dieser Großprojekte wurde von über 10.000 begeisterten Zuschauern besucht.
  • Oberstufenchor, Sinfonie- und Kammerorchester und Big Band haben Konzertauftritte in ganz Bayern.

   

Praktisch-künstlerisches Tun, musiktheoretisches Wissen und soziokulturelle Bildung

Das Fach Musik soll den heranwachsenden Kindern und Jugendlichen einerseits Freude am praktisch-künstlerischen Tun vermitteln, andererseits aber auch ihr intellektuelles Verständnis für musiktheoretisches Wissen und für soziokulturelle Zusammenhänge fördern. Auf dieser Grundlage kann ein differenzierteres individuelles ästhetisches Empfinden und Urteilsvermögen bei den Schülerinnen und Schülern erreicht werden. Am Gymnasium Marktoberdorf wurden diese Ziele von Beginn an verfolgt; die erfolgreiche Arbeit überregional bekannter Schulmusiker wie Lisl Hamaleser oder Arthur Groß ist erkennbar an der Vielzahl der ehemaligen Schülerinnen und Schüler, die heute als Laien- und Berufsmusiker (z. B. die Komponisten Wolfram Buchenberg und Johannes Schöllhorn oder der Dirigent Roger Epple) regional, national und international das Musikleben prägen.

   

Rahmenbedingungen und Ausstattung

Für eine gezielte Förderung sind optimale Rahmenbedingungen vonnöten. Das Gymnasium Marktoberdorf verfügt über eine Aula, einen Konzertsaal im Internat, drei Musiksäle und zahlreiche Räume für den Instrumentalunterricht, die allesamt mit Klavieren, meist sogar mit Flügeln ausgestattet sind. Eine neue Aula als Konzertraum ist im Rahmen der Schulerweiterung geplant. Streichinstrumente können gegen ein geringes Entgelt ausgeliehen werden. Die Fachschaft Musik greift auf eine hauseigene Bibliothek zurück, die wichtige Musikbücher, Notenmaterialien und CDs sowie DVDs enthält.

   

Konzerte und Musicalprojekte

Vier hauptamtliche Lehrkräfte arbeiten mit elf nebenamtlichen Gesangs- und Instrumentalpädagogen an der musischen Erziehung der Kinder und Jugendlichen. Derzeit finden neben dem Klassenunterricht in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 zwei Kurse sowie je ein W- und P- Seminar in der Q11, ein Grundkurs sowie drei Leistungskurse statt. Gemeinsame musikalische Erfahrungen können im Nachwuchsorchester, im Sinfonieorchester, im Kammerorchester, in der Big Band, in den Chören der Unterstufe und der Mittelstufe, im Jugendchor Ostallgäu und im Vokalensemble gemacht werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an kammermusikalischen Gruppierungen oder auch am Wahlfach Instrumentalunterricht teilzunehmen. Auch heute zeigt sich der Erfolg des Musikunterrichts am Gymnasium Marktoberdorf dadurch, dass dessen Schülerinnen und Schüler regelmäßig Preisträger beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf der Regional-, Landes- und Bundesebene sind; einige besuchen auch bereits als Jungstudenten die Musikhochschulen in München und Salzburg. Das Gymnasium Marktoberdorf trägt mit seinen Aktivitäten nachhaltig zum kulturellen Leben der Stadt und der Region bei: Veranstaltungen wie das Weihnachts- und das Frühjahrskonzert, Musicalprojekte wie „Moby Dick“, „Paar für Paar“, „Joseph“ oder „Kiss me, Kate“ treffen beim Publikum stets auf begeisterten Zuspruch. Hier erfahren Sie mehr ...

   

Enge Kooperation mit anderen musikalischen Institutionen

Die Fachschaft Musik arbeitet intensiv mit anderen Institutionen der Stadt und der Region zusammen, z. B. mit der Bayerischen Musikakademie, mit dem Bayerischen Tonkünstlerverband, mit der Städtischen Musikschule, mit dem Kirchenchor und dem Orchester der Pfarrgemeinde St. Martin, sowie mit dem Jugendblasorchester und der Stadtkapelle Marktoberdorf.
Mehrere Ensembles im Allgäu und in Schwaben werden von den Lehrkräften der Fachschaft Musik geleitet und stehen auch den Schülern und Jugendlichen zur Intensivierung ihrer musikalischen Erfahrungen offen, z. B. das Orchester der Gymnasien Schwabens, das Sinfonieorchester Ostallgäu, der Schwäbische Oratorienchor, der Carl-Orff-Chor Marktoberdorf und die Philharmonie Junger Christen. Ab dem Jahr 2010 wird das Gymnasium Marktobdorf verstärkt mit dem Chorverband Bayerisch -Schwaben in der geplanten Schwäbischen Chorakademie zusammenarbeiten: In der Chorstadt Marktoberdorf soll der richtige Umgang mit der Stimme im Chor von der Chorklasse der Grundschule St. Martin über die Chöre des Gymnasiums bis hin zu einem Auswahlchor von Jugendlichen vorbildhaft gelehrt werden.

   

Wissenswertes rund um das Fach Musik am Gymnasium Marktoberdorf

Seminare

In den P-Seminaren eignen sich die Schülerinnen und Schüler im Laufe von drei Halbjahren allgemeine Kenntnisse über Studiengänge und Berufsfelder an und erhalten über die Durchführung eines konkreten Projekts und die damit verbundene Zusammenarbeit mit externen Partnern Einblicke in die heutige Arbeits- und Berufswelt.
Im W-Seminar erlangen Schülerinnen und Schüler fachübergreifende Kompetenzen, um ein wissenschaftliches Studium zu bewältigen und durch eine fragende und kritische Grundeinstellung Wissenschaft und Persönlichkeit zu befördern.  Das W-Seminar der Wissenschaftspropädeutik und macht die Schülerinnen und Schüler mit den wissenschaftlichen Arbeitstechniken und Standards vertraut, die an Hochschule und Universität gefordert sind.

Mehr lesen

Musiklehrkräfte

Neben den vier Schulmusikern Stephan Dollansky, Dr. Susanne Holm, Dr. Stefan Wolitz und Schulleiter Wilhelm Mooser unterrichten acht weitere Instrumentallehrkräfte die fast 200 Schüler des musischen Zweiges. Der Instrumentalunterricht bildet dabei nicht nur das Fundament für die Pflichtvorspiele im Kernfach Musik, sondern auch die Basis für die Arbeit in den verschiedensten Ensembles des Gymnasiums Marktoberdorf vom Unterstufenchor über die Big Band bis hin zum "Großen" Jugendchor Ostallgäu der Oberstufenschüler. Hier erfahren Sie mehr über unsere Musiklehrkräfte und ihre musikalischen Biografien.

Mehr lesen

Chöre, Orchester & Ensembles

Beim Zusammenspiel in diversen Ensembles, im Streben nach der Verwirklichung gemeinsamer musikalischer Ziele erweitern Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen bereits sehr früh weitere Schlüsselkompetenzen wie Teamfähigkeit und Kreativität. Regelmäßige Auftritte in Klassenvorspielen, Kammerkonzerten und großen Schulkonzerten fördern das künstlerische Vorankommen der Kinder und stärken ihr Selbstbewusstsein. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Chöre, Orchester und musikalischen Ensembles am Gymnasium Marktoberdorf.

Mehr lesen

Musicals

Die Aufführung von Musicals gehört zum besonderen Profil unseres musischen Gymnasiums, das damit die kulturelle Szene in Marktoberdorf und im Landkreis Ostallgäu seit 20 Jahren bereichert. Verschaffen Sie sich einen Eindruck von den verschiedensten Musicals aus den letzten 25 Jahren, die an unserer Schule mit großem Erfolg aufgeführt wurden.

Mehr lesen

Konzerte & Veranstaltungen

Neben den traditionellen Konzerten wie dem Weihnachtskonzert und dem Frühjahrskonzert, die jährlich stattfinden, gibt es viele weitere Veranstaltungen und Konzertabende der verschiedenen Ensembles am Gymnasium Marktoberdorf. Hier können Sie sich über einige Veranstaltungen der letzten Jahre informieren.

Mehr lesen